WOLFGANG HOPPE
 
Rechtsanwalt - Notar

In meiner Infothek finden Sie aktuelle Informationen zu solchen Rechtsfragen, die in den Tätigkeitsbereichen meiner Kanzlei von Bedeutung sind. Die Informationen werden laufend aktualisiert.

Besuchern meiner Homepage stelle ich ferner einen monatlich erscheinenden und kostenfreien Mandantenbrief zum Steuerrecht zur Verfügung. Die Mandantenbriefe und Details zu den Themen der Infothek können Sie abrufen, wenn Sie sich hierzu registrieren lassen - Kosten entstehen Ihnen hierdurch nicht, die Registrierung ist auch jederzeit widerruflich.

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Dienstag, 12.09.2017

Zuwendungen an kommunale Wählervereinigungen

Spenden an kommunale Wählervereinigungen sind nicht wie Spenden an politische Parteien nach § 10b Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes begünstigt. So entschied der Bundesfinanzhof (Az. X R 55/14).

Der Kläger hatte einer kommunalen Wählervereinigung Beträge zugewandt, die die nach § 34g EStG begünstigten Ausgaben überstiegen. Das Finanzamt berücksichtigte den übersteigenden Betrag nicht als Spende an eine politische Partei nach § 10b Abs. 2 Satz 1 EStG.

Finanzgericht und BFH wiesen die dagegen gerichtete Klage ab. Zwar seien Spenden an politische Parteien i. S. von § 2 des Parteiengesetzes bis zur Höhe von insgesamt 1.650 Euro und im Fall der Zusammenveranlagung bis zur Höhe von 3.300 Euro im Kalenderjahr abziehbar. Nähmen Wählervereinigungen aber nicht an den Bundestags- oder Landtagswahlen teil, seien sie keine Parteien i. S. des Parteiengesetzes. Ein Spendenabzug nach § 10b EStG sei damit ausgeschlossen.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.