WOLFGANG HOPPE
 
Rechtsanwalt - Notar

In meiner Infothek finden Sie aktuelle Informationen zu solchen Rechtsfragen, die in den Tätigkeitsbereichen meiner Kanzlei von Bedeutung sind. Die Informationen werden laufend aktualisiert.

Besuchern meiner Homepage stelle ich ferner einen monatlich erscheinenden und kostenfreien Mandantenbrief zum Steuerrecht zur Verfügung. Die Mandantenbriefe und Details zu den Themen der Infothek können Sie abrufen, wenn Sie sich hierzu registrieren lassen - Kosten entstehen Ihnen hierdurch nicht, die Registrierung ist auch jederzeit widerruflich.

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 17.05.2019

Kindergeld muss länger als sechs Monate rückwirkend ausgezahlt werden

Eltern können rückwirkend Kindergeld erhalten – seit dem 01.01.2018 nur noch für die letzten sechs Monate. Davon gibt es Ausnahmen, wie das Niedersächsische Finanzgericht in zwei Urteilen entschieden hat (Az. 8 K 95/18 und 10 K 141/18).

Wurde das Kindergeld im Bescheid für einen längeren Zeitraum festgesetzt, so muss die Familienkasse es laut Finanzgericht auch ausbezahlen.

Ein Vater hatte im Oktober 2017 für sein Kind bei der Familienkasse einen Kindergeldantrag für den Zeitraum von August 2015 bis Januar 2018 gestellt. Das Schreiben traf erst im März 2018 bei der Familienkasse ein. Die Familienkasse setzte das Kindergeld antragsgemäß für den Zeitraum fest, zahlte aber nur für die zurückliegenden sechs Monate. Dagegen klagte der Vater und bekam vor dem Finanzgericht Recht.

Ähnlich hatte das Finanzgericht zuvor in einem zweiten Fall entschieden (Az. 8 K 95/18).

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.